About


 

DORIAN projects möchte Kunst zu den Menschen bringen und sie inspirieren. Mit Ausstellungsprojekten in Arbeitssituationen soll eine Schnittstelle zwischen Kunst und Gesellschaft, Kunst und Alltag, sowie Kunst und Wirtschaft geschaffen werden. Es ist eine Tatsache, dass die Kunst in gewisser Weise von der Wirtschaft bzw. den Käufern, die meist aus der Wirtschaft kommen, abhängig ist. Zumindest dann, wenn sie nicht brotlos bleiben soll. DORIAN projects zeigt, wie eng Kunst mit der Gesellschaft verzahnt ist und welche Wechselwirkungen entstehen.

DORIAN projects versteht sich demnach als Vermittler zwischen Kunst und Menschen, Künstler und Käufern. Als Schnittstelle verschafft DORIAN projects Kunst in unterschiedlichsten Kontexten Gehör und Ansicht.

Florian Dahl

 

Florian begann schon 1993 parallel zum Studium der Kunstgeschichte, Kunstpädagogik und Filmwissenschaft in Frankfurt und Paris autodidaktisch mit dem Fotografieren und Experimentieren im Fotolabor. Ab 1994 organisierte und finanzierte er Ausstellungen in New York, Moskau, Prag, Frankfurt, Hamburg und Tokyo. Seit 1998 sammelt er Fotografie neben seinen beruflichen Tätigkeiten zwischen Bildung und Finanzen, Personal und Marketing.