Hamburg


27. Januar - 28. April 2017

Das neue Jahr hat begonnen. Zu dessen Beginn möchte das Team von DORIAN Projects seine Hommage an die „schönste Stadt der Welt“ liefern. Hamburg ist beweglich, belebt und facettenreich, für viele kann es zum Heimathafen werden. Seine Schönheit kennt nur dezente Farben und ist stark vom hanseatischen Understatement geprägt. Dieses Mal stellt DORIAN Projects drei Fotografen aus, von denen jeder sein eigenes Hamburg zeigt.

 

Frédéric Mougenot erzählt als street photographer Geschichten, für ihn ist die Stadt eine Bühne. Seine Bilder sind voll mit Gefühlen, Bewegung und Energie, sie wecken unterschiedlichste Assoziationen. Man kommt immer wieder zurück zu seinen Fotos, um neue Details zu erkennen und neue Interpretationen zu erhalten.

 

Malte Muthesius hat als Fotokünstler einen ganz besonderen Blick auf Strukturen. Mit analoger Doppelbelichtung und grauen Tönen schöpft er eindrucksvolle Bilder, die an der Grenze zur Abstraktion liegen. Durch seine Übereinanderlagerung kreiert er ganz neue Gesichter Hamburgs, auch wenn einige Motive auf den ersten Blick vertraut erscheinen.

 

Für Deff Westerkamp als Landschaftsfotograf spielt Wasser eine große Rolle. In seiner poetischen Gegenüberstellung von Wasser, Schiffen, Menschen, Architektur und Wolken zeigt er die vielseitige Schönheit der Stadt und betont ihre maritime Seele. Seine Großformate leben vom Spiel der Farben.

ZEITRAUM

Die Ausstellung ist vom 27. Januar bis zum 28. April 2017 montags bis freitags von 10-16 Uhr zu sehen.

 

PRESSEARTIKEL

"Hafen und Kräne plus Büroturm" von Lilo Hoffmann in Die Auswärtige Presse e.V. (01.02.2017)

 

VERNISSAGE

26. Januar 2017 um 19 Uhr

 

ORT

SURCON GmbH

Poststraße 33, 1. Stock

20354 Hamburg

 

ANFAHRT

HVV - mit Bus (4, 5, 34, 36 oder 109) oder U-Bahn (U2) bis Gänsemarkt

Auto - Parkhaus Hohe Bleichen 18

 

ORGANISATION und KURATIERUNG

Nora Aust, Florian Dahl und Daria Elagina